Titel:
Tearaway
System:
PSVita
Publisher:
Sony Playstation
Entwickler:
Media Molecule
Genre:

Release:
22.11.2013

Vorbestellen bei:

Preview: Tearaway

Als PS Vita Spieler hat man es nicht immer leicht, sind wirklich gute Spiele teilweise richtig Mangelware. Kurz vor Weihnachten soll mit Tearaway für hochwertigen Nachschub gesorgt werden. Wir konnten bereits jetzt eine Previewversion spielen um euch einen Ersteindruck geben zu können.

Tearaway führt uns in die Welt der 3D-Plattformer zurück, die es kaum noch auf den Markt gibt. Die Entwickler schenken uns also ein wenig Retrogefühl, dass sie mit einer vollkommen neuen Welt verbinden. Denn die ganze Spielwelt besteht nur aus Papier. Jedes Lebewesen, jeder Baum, Stein oder Charakter, einfach alles im Spiel ist aus gefaltetem Papier erstellt. Der Spieler selbst übernimmt ein wenig die Rolle eines Gottes, der mit Hilfe der Vita-Funktionen Einfluss auf die Welt nimmt. So kann man über die hintere Touchfläche der Vita mit dem Finger Löcher in die Spielwelt machen oder über einen Schrei ins Mikrofon den Bewohnern der Welt Angst machen. Die Welt unsers Hauptcharakters Iota verschwimmt hier mit der realen Welt und das Gesicht des Spielers übernimmt die Rolle der Sonne. Unser Aufgabe im Spiel ist es Iota zu begleiten, der eine wichtige Nachricht zu überbringen hat und zwar niemand geringerem als direkt euch.

Die ersten Spielminuten laufen etwas träge und langsam ab, sind sie aber dafür geschaffen worden, dass der Spieler die neuen Interaktionsmöglichkeiten mit der Welt lernen kann. Das Spiel unterscheidet hier zwischen eurer Spielfigur Iota und euch, der Gottähnlichen Person, die über die Touch-Funktionen Einfluss auf die Welt nehmen kann. Die ganze Welt erwartet Einfluss von euch, auch wenn die Rätsel im bisher gesehenen nicht übermäßig schwer sind, will das Spiel auch für das jüngere Zielpublikum spielbar bleiben.

Ein weiterer Punkt, der diese Spielewelt so einzigartig macht, sind die Interaktionsspiele zwischendurch, wo ihr aus Papier neue Basteleien erschaffen müsst. Dabei schneidet und kombiniert ihr buntes Papier am Bildschirm um neue Gegenstände zu erschaffen. Ein König braucht eine neue Krone. Schneidet sie nach euren Bedürfnissen aus und dekoriert sie bis ihr glücklich seid. Neue Schneeflocken? Kein Problem, ihr bastelt sie und dürft euch dann freuen, wenn sie durch die Welt segeln. Aber genau dies macht Tearaway so einzigartig, denn jeder Spieler wird hier seine eigene Welt erschaffen, die sie nie mit der Welt seiner Freunde gleichen wird. Umso mehr Spass wird es dann machen, diese zu vergleichen.

Fazit: Tearaway kann man schon jetzt zu den wenigen Titeln zählen, die wirklich die Funktionen der Playstation Vita vollständig ausnützen. Allein aus diesem Grund sollte jeder Besitzer einer Vita das Spiel im Auge behalten, denn an allen Ecken und Enden gibt es im Spiel etwas zu entdecken und es ist voll von Spielereien. Man spürt fast die Kreativität und die Ideenvielfalt, die von den Entwicklern ins Spiel eingebaut wurden. Sollte das Endprodukt den eingeschlagenen Weg fortsetzen, denn uns die Preview-Version vorahnen lässt, dann könnte uns zur Weihnachtszeit ein Must-Have-Titel erwarten.

Ersteindruck: Sehr Gut