Sky Cinema Dark Future HD: Zur Premiere von Mortal Engines: Krieg der Städte zeigt Sky viele Sci-Fi-Klassiker auf einem eigenen Sender


17.08.2019 13:09 - Andy

Dystopische Szenarien rund um die Uhr: Zur Premiere von Peter Jacksons „Mortal Engines: Krieg der Städte“ zeigt Sky zehn Tage lang über 20 Sci-Fi-Hits auf einem eigenen Sender – auf dem Pop-up-Channel „Sky Cinema Dark Future HD“. Von 30. August bis 8. September gibt es dort aktuelle Blockbuster wie Steven Spielbergs „Ready Player One“ und Denis Villeneuves „Blade Runner 2049“ exklusiv zu sehen. Genauso wie Klassiker wie die „Mad Max“-Trilogie mit Mel Gibson und alle drei „Matrix“-Teile mit Keanu Reeves. „Mortal Engines: Krieg der Städte“ läuft exklusiv am 1. September als TV-Premiere auf „Sky Cinema Dark Future HD“.

Anfang des 3. Jahrtausends wurde die Zivilisation der Erde im 60-Minuten-Krieg weitgehend zerstört. Tausend Jahre später sind die verbliebenen Städte zu fahrenden Festungen umgebaut. Als gigantische Räuber jagen sie in „Mortal Engines: Krieg der Städte“ unablässig kleinere Städte, um sich deren Rohstoffe einzuverleiben. Doch die Riesenstadt London hat Probleme, weil kaum mehr Beute vorhanden ist. Nur in Asien gibt es noch Siedlungen mit wertvollen Ressourcen. Doch an deren riesigen Mauern sind bisher alle fahrenden Städte gescheitert. Produzent und Drehbuchautor Peter Jackson bringt die unglaubliche Sci-Fi-Story sehr real auf die Leinwand und weckt Erinnerungen an seine "Herr der Ringe"-Filme. Schließlich sorgte Jacksons eigene Effekteschmiede Weta Digital, die schon Mittelerde erschuf, wieder für den überwältigend-epischen Look.

Vierzig Jahre vor „Mortal Engines: Krieg der Städte“ wurde schon die „Mad Max“-Trilogie in Australien produziert. Mel Gibson muss hier als Cop auf einer verwüsteten Erde gegen marodierende Rockerbanden antreten. „Mad Max“ (1979), „Mad Max II – Die Vollstrecker“ (1981) und „Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel“ (1985) laufen ebenso auf „Sky Cinema Dark Future HD“, wie ein weiterer Sci-Fi-Meilenstein: die komplette „Matrix“-Trilogie. Keanu Reeves kämpft hier als Auserwählter Neo in einer von Maschinen beherrschten Zukunft ums Überleben der Menschen. In „Total Recall“ wandelt Colin Farrell nach dem Roman von Philip K. Dick auf den Spuren von Arnold Schwarzenegger im Jahr 2084. Auch „Blade Runner 2049“ ist ohne die berühmte Vorlage von Philip K. Dick undenkbar. Die großartige Fortsetzung des Kult-Klassikers wieder mit Harrison Ford als Rick Deckard läuft ebenso exklusiv auf „Sky Cinema Dark Future HD“ wie auch Steven Spielbergs letzter Blockbuster „Ready Player One“, in dem sich ein junger Held in einer virtuellen Welt beweisen muss.

„Sky Cinema Dark Future HD“ läuft von 30. August. bis 8. September und ersetzt in dieser Zeit Sky Cinema Hits. Die meisten Sci-Fi-Kracher sind auch On Demand und mit dem Streamingdienst Sky X abrufbar.

23.01.2020
20:24 - Releasedatum von Hearts of Iron IV: La Résistance steht fest
19:12 - Nioh 2 | neuer Story-Trailer und Details zu kommenden DLC-Inhalten
14:46 - Die neue Staffel Babylon Berlin ab morgen bei Sky
11:13 - Descenders erhält physische Version
11:00 - Samsung Galaxy Fold 5G ab 27. Jänner exklusiv bei A1 erhältlich
09:22 - Ninja Theory kündigt Project: Mara an
21.01.2020
21:00 - Disney+ zieht Startdatum in Europa nach vorne
16:21 - Westworld kommt ab 30. März zurück zu Sky
16:18 - Prime League: Heute ist offizieller Startschuss der deutschsprachigen League of Legends-Liga
12:21 - Recaro offizieller Ausrüster der Prime League von League of Legends
>> News-Archiv