Ab der Final-Beta: Reputationssystem in Albion Online


07.07.2016 13:28 - Andy

Mit Albion Online hat der deutsche Entwickler Sandbox Interactive nicht nur ein Rollenspiel geschaffen, dass sich vom typischen Rollen- und Klassendenken des Genres loslöst. In dem Sandbox-MMORPG zählen Taten - das gilt mit dem Start der Final-Beta am 1. August auch bei moralischen Entscheidungen.

Der gute oder schlechte Ruf, den sich ein Spieler mit seinen Aktionen verdient, hat echte Auswirkungen auf die Reaktionen in der Spielwelt und damit auf das Spielerlebnis. Heldenhafte Taten verbessern die eigene Reputation und machen vertrauenswürdiger. Verbrechen gegen Spieler mit sehr hoher Reputation kosten den Täter viel des eigenen Rufes. Indirekt erhalten gute Spieler dadurch einen besseren Schutz. Wer skrupellos gegen andere Spieler vorgeht, muss mit Konsequenzen rechnen - bis hin zur Verbannung aus den königlichen Städten. Man sollte sich also genau überlegen, ob die potenzielle Beute das Risiko und den Reputationsverlust wert ist.

11.10.2023
16:07 - Total War: Pharaoh ist jetzt erhältlich
14:52 - Panini erweitert Hörbuchprogramm mit der Daevabad-Trilogie von Shannon Chakraborty
10.10.2023
11:39 - "Passt nicht!" | Klassisches Kartenspiel mit neuem Dreh
29.09.2023
18:37 - Update „Der letzte Horizont“ für Sonic Frontiers veröffentlicht
28.09.2023
15:30 - Lords of the Fallen: Neuer Trailer zeigt mehr vom Spiel
15:20 - Vampire: The Masquerade - Swansong ist ab jetzt für Nintendo Switch verfügbar
15:12 - Firefighting Simulator – The Squad ab sofort für Nintendo Switch erhältlich
15:11 - Kalypso Media veröffentlicht Demo-Versionen kommender Spiele-Highlights
15:05 - Headbangers Rhythm Royale jetzt vorbestellen und Brotkrümel sichern
13:52 - World of Warships sponsert Bootsführerscheine anlässlich des Starts des Captain´s Club Vorteilsprogramms
>> News-Archiv