Ab der Final-Beta: Reputationssystem in Albion Online


07.07.2016 13:28 - Andy

Mit Albion Online hat der deutsche Entwickler Sandbox Interactive nicht nur ein Rollenspiel geschaffen, dass sich vom typischen Rollen- und Klassendenken des Genres loslöst. In dem Sandbox-MMORPG zählen Taten - das gilt mit dem Start der Final-Beta am 1. August auch bei moralischen Entscheidungen.

Der gute oder schlechte Ruf, den sich ein Spieler mit seinen Aktionen verdient, hat echte Auswirkungen auf die Reaktionen in der Spielwelt und damit auf das Spielerlebnis. Heldenhafte Taten verbessern die eigene Reputation und machen vertrauenswürdiger. Verbrechen gegen Spieler mit sehr hoher Reputation kosten den Täter viel des eigenen Rufes. Indirekt erhalten gute Spieler dadurch einen besseren Schutz. Wer skrupellos gegen andere Spieler vorgeht, muss mit Konsequenzen rechnen - bis hin zur Verbannung aus den königlichen Städten. Man sollte sich also genau überlegen, ob die potenzielle Beute das Risiko und den Reputationsverlust wert ist.

23.09.2022
15:17 - Exklusiv auf Sky: Staffel eins der Neuauflage der Martial-Arts-Serie Kung Fu
15:17 - Exklusiv auf Sky: Staffel eins der Neuauflage der Martial-Arts-Serie Kung Fu
11:35 - The Elder Scrolls Online kündigt Herbstevent-Livestream zum Vermächtnis der Bretonen an
21.09.2022
21:45 - Harry Potter The Exhibition feiert im Dezember Europapremiere in Wien
20:16 - VIECC: Premiere für die VIECC Wrestling Warriors
17:49 - Hasbro Pulse startet in Österreich
20.09.2022
18:00 - Chicory: A Colorful Tale ist jetzt auf PlayStation Plus verfügbar
16.09.2022
20:00 - Red Bull Campus Clutch sucht das beste Valorant Uni-Team
18:20 - Wo Long: Fallen Dynasty: KOEI TECMO veröffentlicht Demo
18:16 - O´zapft is! In Lost Ark startet das Arktoberfest
>> News-Archiv