Zombie Army Trilogy ist ab heute erhältlich


06.03.2015 12:03 - Andy

Rebellion und Sold Out rufen alle neuen Rekruten und erfahrene Veteranen zur Schlacht. Es gilt sich der Armee aus Zombie-Nazis entgegenzustellen und diese Übel endgültig zu besiegen, denn seit heute ist Zombie Army Trilogy für Xbox One, Playstation 4 und PC erhältlich.

Zombie Army Trilogy stellt den Abschluss der kultigen Shooterserie dar und enthält neben dem letzten Kapitel der Trilogie auch die beiden vorangegangen Teile, welche für die neuen Konsolen überarbeitetet wurden. Ein neuer Horde-Modus, bei dem man gegen immer stärker werdende Wellen aus Zombie-Nazis antreten muss und neue Gegner sorgen für packende Herausforderungen. Es gibt neue spielbare Charaktere und natürlich die Verkörperung des Bösen schlechthin, einen dämonischen Zombie-Hitler.

Für die Konsolen ist das Spiel für 49,99 € erhältlich und für Playystation Plus und Xbox Live Gold Mitglieder gibt es bis zum 12. März einen Preisnachlass von 20%. Für PC-Spieler ist der Titel über Steam für einen Preis von 41,99 € erhältlich und es gibt die Möglichkeit, vier Versionen zum Preis von dreien zu erwerben, um sich sofort mit drei Freunden in die Schlacht zu stürzen.

Für die Konsolen ist Zombie Army Trilogy auch als physisches Produkt im Handel erhältlich.

20.07.2019
11:07 - Cities: Skylines für Nintendo Switch ab heute als Box-Produkt erhältlich
19.07.2019
20:21 - Patch 11 für Fallout 76 veröffentlicht
19:34 - Die ESO-Taverne kehrt zur gamescom 2019 nach Köln zurück
19:25 - Redeemer: Enhanced Edition ist ab sofort verfügbar
18:59 - Neues PUBG Mobile-Update mit Royale Pass Season 8 und Finalisten für Team Up
18:26 - Aerosoft präsentiert gamescom 2019-Highlights
18:07 - Pandemic erscheint am 1. August für Xbox One und Nintendo Switch
17:34 - Anno 1800 | Erster DLC "Gesunkene Schätze" erscheint am 30. Juli
13:29 - Jetzt für Nintendo Switch: Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
18.07.2019
16:52 - astragon präsentiert sein vielseitiges Spiele-Portfolio auf der gamescom 2019
>> News-Archiv