Der dritte Meister der Virtuellen Bundesliga wird in Hamburg gekürt


03.03.2015 13:01 - Andy

Die aktuelle Saison der Virtuellen Bundesliga biegt auf die Zielgrade ein und jetzt steht auch der Finalort fest: Am 22. und 23. Mai 2015 treffen die besten 32 Spieler in Hamburg aufeinander, um zum dritten Mal den Deutschen Meister der Virtuellen Bundesliga zu ermitteln. Der Gewinner sichert sich neben der Trophäe der Virtuellen Bundesliga auch einen nagelneuen Opel ADAM in den Farben seines Lieblingsclubs der Bundesliga.

Die Hansestadt war am Sonntag, den 1. März 2015 zum ersten Mal in dieser Saison Spielort der Virtuellen Bundesliga. In der Imtech Arena sicherte sich der Schweizer Luca Boller für den SC Paderborn und Georg Raffelt für den FC Bayern München Tickets für die Endrunde. Dabei kam es im Finale zu einem knappen 2:1-Sieg für Luca Boller.

In der Imtech Arena konnten die Fans des Hamburger SV den virtuellen Heimvorteil nicht nutzen. Der einzige Finalist, der den HSV bisher im Mai in Hamburg vertritt, ist Kevin Assia, der in der ersten Saison direkt die Trophäe der Virtuellen Bundesliga gewann. Assia konnte sich über die Online-Qualifikation das Ticket für das Finale sichern und gehört zu den Favoriten auf den Titel.

Die große Mehrheit der Finalisten steht bereits fest: Im März qualifizieren sich noch zwei Online-Qualifikanten für das große Finale und mit Stuttgart steht am 19. April 2015 das letzte Live-Event auf dem Terminplan. Die Anmeldung für das Event wird ab dem 6. April 2015 um 18 Uhr auf virtuelle-bundesliga.de möglich sein.

Das Finale im Überblick:
Ort: Panoramadeck im Emporio, Dammtorwall 15, 20355 Hamburg
Datum: 22. und 23. Mai 2015
Preis: ein nagelneuer Opel ADAM
Moderation: Anna Kraft und Frank Buschmann
Übertragung: Live-Stream auf Virtuelle-Bundesliga.de

Parallel zur echten Bundesliga Saison 2014/15 haben Fußballfans in der Virtuellen Bundesliga die Möglichkeit, einen offiziell von der DFL Deutsche Fußball Liga vergebenen Meistertitel für ihren Lieblingsclub zu holen. Das Besondere daran: Im Rahmen der Virtuellen Bundesliga weisen sämtliche Bundesligaclubs die gleiche Spielstärke in FIFA 15 auf, womit alle Fans die gleiche Chance auf den Titelgewinn haben. Gespielt wird das Finale auf Xbox 360 Konsolen. Der Technikpartner GRUNDIG stellt hochwertige TV-Geräte für das Finale zur Verfügung.

Unterstützt wird die Virtuelle Bundesliga von adidas. 18 Profispieler der Bundesliga treten während der Saison als Markenbotschafter für ihren Club auf. Dazu gehören unter anderem Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) sowie die Zwillinge Sven (Borussia Dortmund) und Lars Bender (Bayer 04 Leverkusen).

26.05.2020
13:25 - Sky Original Devils mit Patrick Dempsey ab 28. Mai bei Sky
10:11 - A1 eSports Spring Finals 2020 von dahoam
25.05.2020
17:18 - Minecraft Wettbewerb: Microsoft und Code Your Life suchen nach den besten Zukunftsideen
22.05.2020
18:00 - PlayStation stellt Sonderangebot im Zuge der Days of Play vor
17:28 - Neue Straßenfußball-Action: Street Power Football kommt noch im Sommer 2020
21.05.2020
19:20 - Riot Games taktischer First-Person-Shooter Valorant hat Releasedatum
20.05.2020
23:45 - CCP Games startet das letzte Kapitel der Invasion-Erweiterung für EVE Online
21:38 - Source Code von Command & Conquer Remastered Collection wird veröffentlicht
20:11 - Brandneue Turnierserie für Legends of Runeterra in der Uniliga gestartet
19:40 - Wizards of the Coast kündigt erste Open für Magic: The Gathering Arena an
>> News-Archiv