Weltgrößte Apple-Sammlung soll für eine Million Franken verkauft werden


20.12.2018 13:43 - Andy

In der Schweiz wird die wahrscheinlich größte private Apple-Sammlung der Welt verkauft. Sie umfasst weit über 1.000 Apple-Geräte, Ersatzteile und Devotionalien, darunter viele seltene und wertvolle Stücke wie die legendäre Lisa, Apple II, NeXTstation, den NeXTcube und den Twentieth Anniversary Macintosh sowie die komplette Macintosh Serie. Diese einzigartige Kollektion steht nun auf der internationalen Cashback-Plattform rewardo zum Verkauf – für eine Million Franken. Davon sollen auf Wunsch der Verkäufer 200.000 Franken an wohltätige Zwecke fließen.

Interessenten können sich die Sammlung in ihrer vollen Pracht und mit Erläuterungen auf rewardo ansehen.

Die rekordverdächtige Apple-Collection entstand zwischen 1980 und 2012 und wurde von einem Schweizer Bürger zusammengestellt, dessen größte Leidenschaft das Sammeln war. Nach dem unerwarteten Tod des Sammlers wünscht sich seine Familie, dass sein Andenken in Ehren gehalten wird. Deswegen wird die Sammlung nur im Ganzen verkauft und soll an jemanden gehen, der seine Technik-Faszination und Leidenschaft teilt.

Der Sammler erschuf in liebevoller Akribie über Jahrzehnte hinweg eine Sammlung, die ein Stück Technik-Geschichte und die faszinierende Entwicklung des Unternehmens Apple nachzeichnet. Wertvolle Stücke wie mehrere Lisa II, Apple II und III, der NeXTcube, die NeXTstation und andere Seltenheiten wie taiwanesische Nachbauten lassen die Herzen jedes Apple-Fans höher schlagen. Die Apple-Collection ist mit weit über 1.000 Einzelteilen aus den Jahren 1976 bis 2008 die größte bekannte private Sammlung ihrer Art.

Der Verkauf soll nicht nur einem technikbegeisterten Käufer und der hinterbliebenen Familie zugutekommen. Denn nicht nur das Sammeln lag dem vielseitig interessierten Sammler am Herzen: Er war darüber hinaus sozial engagiert. Dieses Engagement führt die Familie fort, indem sie die Sammlung über das Cashback-Portal rewardo verkauft. rewardo zahlt, nach dem Cashback-Prinzip, dem Käufer 10% zurück. Die Familie wünscht sich, dass diese 10%, also 100.000 Franken, wohltätigen Zwecken zugutekommen und legt selbst noch einmal die gleiche Summe drauf. Der Käufer kann selbst wählen, an welche Organisation sein Anteil geht.

22.03.2019
17:45 - Charaktere aus Lionsgate´s Hellboy treten im April dem Brawlhalla Roster bei
11:15 - Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 angekündigt
21.03.2019
19:30 - Das neue Black Ops 4 Zombies-Abenteuer “Ancient Evil” erscheint für Besitzer des Black Ops Pass am 26. März
18:40 - Sky Original Production Chernobyl startet am 14. Mai bei Sky
16:23 - EVE: Aether Wars feiert Simultan-Gefecht mit 14.000 Raumschiffen auf der GDC
11:42 - The Cycle erscheint exklusiv im Epic Games Store
20.03.2019
20:53 - Sea of Thieves: Geburtstagsparty und Anniversary-Update
19:27 - Space Junkies | Open-Beta startet morgen
17:27 - CCP Games im Anflug auf EVEsterdam: Startpunkt der EVE Invasion World Tour
17:16 - Xbox Game Pass: Sechs weitere Spiele im März
>> News-Archiv