eSports WRC: Spannende erste Runde in Monte Carlo


07.02.2017 16:29 - Andy

In der zweiten Saison der eSports WRC wird Ausdauer der entscheidende Faktor sein. Bereits die erste Runde mit ihren fünf Stages und einigen bekannten Strecken war das perfekte Beispiel dafür. Vom 19. bis zum 22. Januar rangen die virtuellen Fahrer in WRC 6 um die Führung bei der Rallye Monte Carlo – zeitgleich mit den echten WRC-Fahrern, die sich in den französischen Alpen über schnee- und eisbedeckte Strecken kämpften.

Der deutsche Fahrer Hesto, der sich bereits in 2016 für das Finale qualifizieren und den 5. Platz erkämpfen konnte, beeindruckte mit seinem Geschick und ging aus dem Event mit einer Zeit von 17:14,038 als Sieger hervor. Und er war nicht der einzige der Fahrer aus der letzten Saison, der wieder am Start ist: TX3_Nexl (Frankreich) kam als Zweiter ins Ziel (+1,1s), und der Deutsche Speedbooster27 ergatterte den dritten Podiumsplatz (+6,3s).

Gleichzeitig kann eSports WRC allerdings auch mit zahlreichen Neuzugängen aufwarten, die es auf den Meistertitel 2017 abgesehen haben. Expert Jonno (UK, PC) erreichte den vierten Platz (+7,6s), und Daveyskills (Xbox One), ein britischer Spieler, der in der Rennspiel-Community bereits durch bedeutende virtuelle Rennmeisterschaften bekannt ist, begann mit einem respektablen 5. Platz (+11,7s).